Meine Online-Lesungen:

In Zeiten der Krise entwickeln sich neue Formate. Wenn ich nicht mehr auf Veranstaltungen lesen kann, dann tue ich es eben zuhause und lasse Dich daran teilhaben.

07.11.2020 - Lesung aus »Der gefrorene Urknall«

Ich lese ein Kapitel aus dem zweiten Buch meines Moíra-Zyklus. In »Gefahr von der anderen Seite« und »Der gefrorene Urknall« unterscheidet sich die Welt zunächst in nichts von der, die wir kennen, bis plötzlich Anomalien auftreten, die das derzeit gültige Urknallmodell nicht hergibt. Meine Hauptpersonen müssen sich damit auseinandersetzen. Sie haben alle Mühe, ihr gewohntes Leben aufrechtzuerhalten, denn es gibt Gruppen, die aus diesen Anomalien Kapital schlagen wollen und keine Rücksicht darauf nehmen, daß sie damit die Zukunft der Menschheit gefährden.

Eine der Hauptpersonen meiner Geschichte heißt Mike Peters. Er ist Redakteur in einem wissenschaftlichen Verlag und untersucht diese Vorfälle. Er ist stets zur Stelle, wenn es darum geht, Themen, die an vorderster Front der Wissenschaft veröffentlicht werden, in etwas allgemeinverständlicherer Form für eine breite Masse von Lesern aufzubereiten.

Seine Inspirationen stammen leider nicht immer aus offiziellen Veröffentlichungen, sondern auch aus anderen Quellen wie dem Darknet. Außerdem arbeitet er mit einer geheimen Gruppe zusammen. Diese versorgt ihn mit Informationen, an die er sonst nicht herankäme.

Genau diese Methoden fallen ihm jetzt auf die Füße und ich möchte euch einladen, daran teilzunehmen, wie er sich aus der Affaire zieht. Viel Spaß.

01/02.05.2020 - Lesung einer Kurzgeschichte

Gerd von den Literatunten (http://literatunten.de/?p=14452) hat die tägliche Online-Lesung #allabendlichqueer ins Leben gerufen. Ich durfte am 1. und 2. Mai meine Kurzgeschichte »Der Gefangenentransport« zum Besten geben. Wer mich besser kennt, weiß, daß auch meine Kurzgeschichten nicht so ganz kurz sind. In diesem Falle ist selbst die um ein Drittel gekürzte Version noch zu lang, um sie auf einmal zu lesen.

Es handelt sich um klassische Science Fiction. Hier der Klappentext: Ein Raumfrachter transportiert zwei Gefangene mit empathischen Fähigkeiten. Sie müssen etwas Furchtbares getan haben, um hier zu sein. Die Besatzung forscht nach dem Grund des Haftbefehls und trifft statt einer Anklage auf ein Rätsel. Um es zu lösen, müssen sie sich tief in die Denkweise einer fremden, pflanzlichen Spezies versetzen. Zu tief? Gelingt es ihnen, ehe sie ihre Fracht abliefern müssen, oder haben ihre Gefangenen sie nur manipuliert? Viel Spaß beim Zuhören.

Erster Teil (24 Minuten):

Zweiter Teil (26 Minuten):

02.11.2019 - Lesung aus meinem Debutroman

Ich toure zwar auch mit Lesungen durch das Land. Die nächsten Male in Berlin am 22.11.2019 um 19 Uhr zur Queeread im Mann-O-Meter und am 23.11.2019 um 16:30 Uhr auf der BuchBerlin. Ich hatte während unseres Jahresurlaubs mit Mann und Hunden aber auch Gelegenheit, selbst etwas einzusprechen. Viel Spaß.